Breuß-Massage

Rudolf Breuß (1899-1990) war der Überzeugung, dass es keine degenerierten, sondern lediglich unterversorgte Bandscheiben gibt. Darum entwickelte er für Menschen mit Rückenproblemen diese Massage.

Grundsätzliches:
Diese sanfte, energetische Massage kann die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben einleiten, Blockaden in der Wirbelsäule lösen und der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme im Bewegungsapparat sein, besonders im Kreuzbeinbereich. Sie kann weiterhin im seelischen, energetischen und körperlichen Bereich Verspannungen lösen.

Wirkungsweise:
Durch die spezielle Massage und das in großer Menge einmassierte Johanniskrautöl können das Gewebe und insbesondere die Bandscheiben wieder elastisch, geschmeidig und besser mit Nährstoffen versorgt werden. Der Abtransport von Schlacken aus dem Gewebe ist dadurch auch begünstigt.

Das verwendete Johanniskrautöl, als Träger der Sonnenenergie, wirkt auf die Nerven beruhigend, gegen Schmerzen und Verspannungen, bei Verletzungen, Entzündungen und Schwellungen. Die Breuß-Massage wirkt darüber hinaus auch allgemein entspannend, schmerzlindernd und wohltuend auf Körper, Geist und Seele.

Indikationen sind unter anderem:
- Bandscheibenleiden
- Burnout-Syndrom
- Schlafstörungen
- Schmerzsyndrom
- Angstzustände
- Depressionen
- Verspannungen
- Hyperaktivität bei Kindern

Comments are closed.