Spagyrik

In der Spagyrik werden pflanzliche, mineralische oder tierische Ausgangssubstanzen mit Hilfe spezieller alchemistischer Verfahrenstechniken aufbereitet. Dabei wird die Ausgangssubstanz in ihre drei Wirkprinzipien zerlegt (Sal, Sulfur, Merkur/ Körper, Geist, Seele) und dann in reinster Form wieder zusammengebracht. Dieses dabei entstandene spagyrische Mittel kann dem Körper auf sanfte Weise den “Heilungsweg” zeigen.

Spagyrische Mittel finden große Verwendung bei chronischen Erkrankungen, akuten Geschehen und bei der Entschlackung und Entgiftung. Außerdem sind sie durch ihre sanfte Wirkweise das Mittel der Wahl für Kinder und ältere Patienten.

Das Spektrum der Wirkungen erstreckt sich auch sehr in den emotionalen, seelischen Bereich, wo dann schnell ein Ausgleich stattfinden kann. 

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.